Tristesse des Alltags

"Leider ist das Leben keine Cassette im Tapedeck-
Stop dr?cken und zur?ckspulen- geht net"

Meine guten Vors?tze f?r diese Woche, was das Lernen betrifft (T?glich drei bis 4 Stunden), musste ich leider an den ber?hmten Nagel h?ngen. Nicht, dass ich mit anderen Dingen besch?ftigt gewesen w?re- ich hatte einfach keine Lust, mehr zu tun. Auch mein Gewissen, auf dessen Alarm ich mich f?r gew?hnlich verlassen kann, mich zu Flei? und Strebsamkeit zu treiben, resigniert- ich resigniere. Wenigstens habe ich das Pensum erreicht, was ich an einem Tag erreichen wollte. Nachts bin gerne lange wach und morgens schlafe ich gerne aus. Akut habe ich nichts zu tun, keine Hausarbeit, kein Praktikum, nichts...Vielleicht ist es dieser Zustand, der mich dar?ber gr?beln l?sst, ob ein Studium f?r einen Menschen, wie mich das richtige ist. Ich brauche mehr Stress ( Aber sicher nicht den Stress zu Hause), eine Straffe Gliederung meiner Aufgaben. Anderen gegen?ber bin ich zuverl?ssig- mir selbst bleibe ich das schuldig.

Fragen: Was bringt es mir, wenn ich die Welt nicht sehe, wie sie ist ? Auch Zeiten der Unzufriedenheit muss man erlebt haben- genau wie Zeiten, in denen alles schief geht, in denen man sich allein f?hlt, in denen der beste Freund einem b?se gesinnt vorkommt. Zur Zeit kotzt mich jede Minute, in der ich alleine abh?nge an. Deshalb ist lernen tempor?r nicht praktikabel. Alles ist okay, wenn ich unter Menschen bin, mich mit Freunden treffe, wenn ich telefoniere, im ICQ schreibe - da f?hlt man sich geborgen. Vielleicht ist es die Langeweile. Ich glaube, eine Gro?stadtkur w?rde mir mal ganz gut tun. Vielleicht ist es auch diese vermiefte Kleinstadt, die mich auffrisst. Schon schei?e, hier gebunden zu sein. Arroganterweise muss an dieser Stelle anmerken, dass ich etwas besseres verdient habe. Ich bin eher der urbane Typ....

Mir f?llt gerade ein, dass ich vor geraumer Zeit angedacht hatte, diesen blog politischer zu gestalten. Dies w?re eine tolle Idee, wenn der Besucheransturm nicht gerade gen 0 tendieren w?rde. Also keine Meinungen zu aktuellen Themen, die Deutschland bewegen. Daf?r aber eine Jubelschrei, ausgel?st durch die aktuellen demoskopischen Erhebungen.
Angela Merkel verliert an Fahrwasser und wir k?nnen hoffen, dass das worst-case Szenario einer christlich-liberalen Regierung verhindert wird. Und f?r alle, die noch nicht wissen was sie w?hlen:
Wahl-o-mat
8.9.05 23:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de