Eintrag

Denk ich an die letzte Nacht, da wurde ich um meinen Schlaf gebracht:

In Einsamkeit
schreibt man vielleicht Gedichte
man denkt nach
träumt
nimmt den Stift
und streichelt seine Liebe aufs Papier
Doch das unbeschreibliche
Immergrößerwerden der Liebe
von dem ich schreibe
das findet man
bei Tag und bei Nacht
nur zu zweit.


Mehr fällt mir nun wirklich nicht ein. Schlicht aber eindeutig im Inhalt.
Ich bin zur Zeit sehr mit Unisachen beschäftigt und ziehe das auch durch. Was tut man nicht alles, um an den Wochenenden, jedenfalls an jenen, an welchen es sich lohnt, die Freizeit genießen zu können.
Letztes Wochende hat in Menge und Umfang der Festivitäten alles in letzter Zeit Dagewesene getoppt. Und nächstes Wochenende ist schon wieder Pfingstmarkt. Ich muss jetzt noch eine Weile weiterschreiben und beende daher diesen Eintrag. Vielleicht lade ich später noch einige Fotos hoch.
30.5.06 22:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de