Frankfurt

Nachdem ich das gestrige sch?ne Wetter im Freibad genossen hatte, habe ich mich auf dem Weg nach Frankfurt begeben, wo ich mich mit meiner Verflossenen in Kais und Lenas Wohnung getroffen haben. Kai und ich habe gekocht w?hrend die Damen sich unterhalten haben. Kurze Zeit habe ich gedacht, die Letzten f?nf Jahre w?ren einfach nicht dagewesen uns ich sei immer noch mit ihr zusammen. Ich kleiner, naiver Tr?umer. Wenigstens habe ich mir nichts anmerken lassen, bin den ganzen Abend cool geblieben und habe einen auf "best Friend" gemacht. Mehr ist es vielleicht auch nicht mehr. Trotzdem war es einfach ein sch?ner Abend, die Gespr?che waren super und wir hatte allesamt Spass. Gegen 12 Uhr sind wir dann im ODEON eingelaufen. Weil die T?rsteher sehr auf korrekte Kleidung achten und ich nicht riskieren wollte, nicht eintreten zu d?rfen, habe ich mir Lederschuhe und ein Hemd angezogen. Zwar bin ich ohne Probleme hereingekommen ( Andere hatten es da nicht so leicht: "Von den M?dschen h?tte isch gern mal den Ausweis), doch musste ich feststellen, dass ich ein wenig overdressed war. Jedenaflls habe ich mich nicht so wohl gef?hlt. Der Club ist aber echt mal der Hammer. Da ist das Ambiente wirklich super, leider auch die Preise. Jeder Coctail kostet 8 Euro. Unerh?rt ;-) Der Eintritt kostet jedoch nur 5 Euro und es gibt ein Buffet, welches den Namen auch mal verdient hat. Das Publikum war auch super, jedenfalls habe ich keine Assis gesehen. Doch einige Affektierte Gestalten waren anwesend, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, den anderen G?sten zu zeigen, wie piekfein sie doch sind, wie viel besser als alle anderen. Wir hatten wenigstens etwas zu lachen. Und: Uns hat man wenigstens fotografiert ;-) Um 4 Uhr sind wir mit einem Taxi nach Hause gefahren. Fazit: Der Abend hat sich gelohnt.
2.9.05 14:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de