So liebe Leser, es wird mal wieder Zeit. Ich f?hle mich gut, habe dabei aber ein schlechtes Gewissen. Ich habe heute wieder mal einen schrecklichen Artikel ?ber hungernde Menschen gelesen und bin wie so oft zu der Erkenntnis gekommen, dass irgendetwas in der Welt falsch l?uft: T?glich sterben Menschen an Hunger oder erfrieren, werden gefoltert oder ausgebeutet, Kinder werden vergewaltigt und geschlagen, werden schon als Menschen zweiter Klasse geboren. Das wird von der westlichen Welt einfach so hingenommen, wo doch propagiert wird, dass durch Globalisierung "eine Welt" entsteht. Wow, damit muss wohl eine Welt gemeint sein, in der die Oberschicht, die bekannterweise immer mehr schrumpft, noch mehr bekommt, w?hrend ihr gesamter Reichtum darauf basiert, dass es anderen Menschen schlecht geht. Die Menschen in der dritten Welt k?nnen sich nicht wehren, weil ihre Meinung schlichtweg keinen interessiert. Bedauerlicherweise gibt es auch bald in der westlichen Zivilisation, also unserer Welt immer weniger Menschen, die sich gegen solche Missst?nde zur Wehr setzen wollen, weil wir ja "unsere eigenen Probleme" haben. Nat?rlich ist es f?r einen Hafenarbeiter aus B?ttelborn "lebensnotwendig", dass er seinen Job beh?lt um in dieser Zivilisation nicht aussen vor zu sein. Aber bei ganzheitlicher Betrachtung dieses Problems geht es ihm doch auch ohne Job noch viel besser, als einer hungernden Familie im ?thiopien. Das Problem liegt darin, dass sich die Menschen bei uns, und das halte ich f?r strategische Planung derer, die ich mal als Weltherrscher bezeichne, jedenfalls derer, die die Macht in den Erstweltstaaten haben, nicht mehr gegen das Elend ank?mpfen k?nnen, weil sie sich selbst etablieren wollen. Dabei f?llt ihnen nicht auf, dass selbst sie nur von Medien gelenkte Marionetten der Machhaber sind. Alles ist doch von den Medien abh?ngig. Es wird fast ausschlie?lich ?ber Dinge berichtet, die irgendwelchen Leuten vom Vorteil sind, sei es aus Publicitygr?nden, sei es um Kohle zu scheffeln, sei es um Leute bewusst dumm zu machen, indem man sie ablemnkt oder ihnen eine Scheinwelt vorgaukelt. Eigentlich m?sste man Fernsehen hassen, aber jeder schwimmt mit der Welle. Wie k?nnen denkende Menschen sich nur diese ekelhaften Soaps, Talkshows und den ganzen anderem M?ll anschauen. wir werden gelenkt, ver?ndern unser Verhalten durch diesen Schei?, dabei ist doch alles so fern ab von der Realit?t....Und am schlimmsten ist es, wenn man dann doch mal anf?ngt nur ein bischen ?ber den Sinn des Lebens und ?ber das ganze Leid auf der Erde nachzudenken und bemerkt, dass man alleine nichts ausrichten kann....Und schon h?ngt man wieder vor der Glotze. Naja, wenigstens vermeide ich es das g?nzlich banale Fernsehprogramm. Immerhin laufen hin und wieder einige gute Filme, vor allem auf Dritten Programmen. So beispielsweise gestern: "Nichts bereuen" oder auch " Es beginnt heute"...Ich habe mich dann f?r erstern entschieden, weil ich schon einmal davon geh?rt habe und er auch gut besetzt war. Heute habe ich nicht viel erlebt, eigentlich fast nichts. Habe fast den ganzen Tag gelesen und hing vorm Computer ab. Habe einige Mails verfasst und Gedanken aufgeschrieben. Morgen jedoch werde ich mal einige Stunden in den Wald gehen und " Holz machen". Natur pur, das ist genau was ich brauche. In diesem Sinne: Gute Nacht.
2.3.05 23:09


Ein geiler Urlaub, nur leider habe ich gestern 15 Stunden im Auto verbracht, haupts?chlich weiles schneite und viele LKW- Fahrer austesten mussten,ob Sommerreifen bei Schnee ausreichenden Halt gew?hrleisten. Dieser Test ging in die Hose und endetete in einem 60 Kilometer langen Stau. Deshalb war ich erst um 2 Uhr Nachts zuhause und bin total platt ins Bett gefallen. Um nochmnal auf die Geil heit des Urlaubs zu sprechen zu kommen: Drei Tage war ich bei Bekannten in N?rnberg und habe ein bischen gefeiert, anschlie?end sind wir dann nach Mayrhofen gefahren wo es absolut endgeil war. Altobelli!!!! Oder um mit den Worten von Thomas zu sagen: Sackstark ;-) So, ich muss jetzt erst mal meine Gedanken und anschlie?end meine W?sche in Ordnung bringen.
13.3.05 12:55


Hallo liebe Gemeinde,
heute war wieder mal ein sehr positiver Tag: Heute Vormittag habe ich gearbeitet,was noch nicht so toll war. Doch der Nachmittag brachte viele ?berraschungen mit sich: Ein unerwarteter Besuch, der mich sehr freute. Gute Gespr?che, Philospohie ?ber Leben und Liebe, das ist manchmal Balsam f?r die Seele. Sp?ter habe ich mich getreu den Motto "anima sana in copore sani" dem Stemmen von Gewichten gewidmet und dem sch?nen wetter gefr?hnt.Heute Abend steht mal etwas mit meinen Kumpels an. Wahrscheinlich gehen wir zuerst ins Kino und anschlie?end in einer Disco unter ;-). Nein, Spass beiseite. Wir sind doch vern?nftig.

Shorty Love, ich such dich, denn du redefinierst mein Frauenbild,
ich brauch Frau, Freundin und mein Traumgirl.
die Frage ist nur, wo find ich dich,
ohh, bist du es, dann komm komm wenigstens her und tr?ste mich.
17.3.05 19:55


Damn, auch wenn es ruppig klingt. Gestern war ich sehr lange im Fitnessstudio, was mir wieder einmal einen unglaublichen Muskelkater beschert hat. Der Abend stand unter dem Motto "Clubbing" wobei sich herausstellte, dass im vorhinein konsumierte gro?e Mengen Alkohol nicht unbedingt hilfreich f?r den weiteren Verlauf des Abends sind, jedenfalls nicht bez?glich der ?berzeugungsf?higkeit gegen?ber T?rstehern. Konkret: F?nf Versuche, das Ziel wurde nur in der Sansibar und im King Kamehameha erreicht. Als kleine "Racheaktion" f?r die Strapazen haben wir uns mal wieder dem Alkohol gewidmet. An wem wir uns r?chen wollten ist mir heute unklar. Bin auch nicht in der Lage weiterzuschreiben, es gibt so viel. Falls irgendwer nicht wei? wie ein Kater aussieht, kann er gerne bei mir vorbeikommen. Denn eines ist mir gerade klar: Wenn es sowas ?berhaupt gibt, dann habe ich es. Heute und jetzt. Leider muss ich noch einkaufen, aber damit lasse ich mir besser noch etwas Zeit. Adios
19.3.05 12:55


Das Wetter ist und bleibt toll. Man kann sich nur freuen. Wie guit, dass ich nur halbtags arbeiten muss. Ich bin leer. Die Tiefgr?ndigkeit bleibt auf der Strecke. Genau wie die Tram, mit der ich jetzt durch die Gegend fahren werde. Grandiose ?berleitung. Ich muss raus.
22.3.05 14:03


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de